FAQ Suchen Mitgliederliste Benutzergruppen Profil Einloggen, um private Nachrichten zu lesen
YaYuMa Foren-Übersicht  Login  Registrieren
YaYuMa



 

Demons Love


Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 24, 25, 26  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    YaYuMa Foren-Übersicht -> Shonen Ai
 

 
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
InuKy
Gast






BeitragVerfasst am: 20.12.2009, 00:14    Titel: Antworten mit Zitat

(spielst du gleich Naosuke? xD ich kann ja schlecht mit mir selbst reden)

Naosuke schaute kurz Kouhei hinterher, ehe er bei seinem Sohn klopfte und eintrat.

Als sein Vater klopfte und eintrat, schaute er zur Tür.
"Wurde aber auch Zeit." murmelte er
Nach oben
Autor Nachricht
sayuri-sama



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 02.02.2006
Beiträge: 2106
Wohnort: köln

BeitragVerfasst am: 20.12.2009, 00:17    Titel: Antworten mit Zitat

(doch kannste! wollte gärtner,koch etc spielen! du kannst herlcih frech zu dir selbst sein ;)
biste beim raten überfragt? )

der gärtner mähte den rasen und yuukai hüpfte ihm dabei vor den füßen rum. der gärtner mochte den frechen hund und es freute ihn immer,iim garten nciht allein zu sein
_________________
Hinter jeder Ecke lauern viele Richtungen.


Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.

Star mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Autor Nachricht
InuKy
Gast






BeitragVerfasst am: 20.12.2009, 00:22    Titel: Antworten mit Zitat

(gut gut gut xD ich versuchs mal, ne ich mach nebenbei die geschenke fertig ^^)

Naosuke blickte seinen Sohn an. "Tut mir Leid. Es gab etwas, was meine AUfmerksamkeit erforderte. Nun bin ich ja da, oder?"
"Deine Aufmerksamkeit? Ich kann darauf verzichten. Schließlich hat dich es all die Jahre nicht interessiert, wer ich bin." schleuderte ihm Naoki entgegen.
Kurz seufzte Naosuke. "Ich zeig dir das Haus. Nun komm." meinte er und deutete zur Tür. "und ich dulde keine Widerrede."
Wütend darüber wie sein Vater mit ihm sprach, ging Naoki dann mit ihm mit.
Nach oben
Autor Nachricht
sayuri-sama



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 02.02.2006
Beiträge: 2106
Wohnort: köln

BeitragVerfasst am: 20.12.2009, 00:31    Titel: Antworten mit Zitat

(bin gespannt! ^^)

im flur stieß naoki mit einem dienstmädchen zusammen,die gerade einen stapel wäsche durchs haus trug.
"oh verzeihung junger herr! master naosuke!" sie verneigte sich und machte den beiden platz
_________________
Hinter jeder Ecke lauern viele Richtungen.


Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.

Star mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Autor Nachricht
InuKy
Gast






BeitragVerfasst am: 20.12.2009, 00:41    Titel: Antworten mit Zitat

"Master?" fragte Naoki erstaunt. "Was bist du denn?"
"Der Butler dieses Hauses." meinte sein Vater nur. "Und bevor du was sagst, wage es nicht, meinen Beruf nieder zu machen."
Naoki schwieg seinen Vater dann an. Konnte er Gedanken lesen? Denn gerade wollte er etwas über den Beruf sagen.
Nach oben
Autor Nachricht
sayuri-sama



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 02.02.2006
Beiträge: 2106
Wohnort: köln

BeitragVerfasst am: 20.12.2009, 00:46    Titel: Antworten mit Zitat

die hausdame räumte weiter auf.
unterwegs liefen ihnen noch einige andere bedienstete über den weg.
alle grüßten sie freundlich,verneigten sich und sprachen auch naoki mit junger herr an.
_________________
Hinter jeder Ecke lauern viele Richtungen.


Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.

Star mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Autor Nachricht
InuKy
Gast






BeitragVerfasst am: 20.12.2009, 00:47    Titel: Antworten mit Zitat

IHm aber ging das tierisch auf den Senkel. Warum nannten sie ihn junger Herr?
Dann kamen sie in der Bibliothek an. "Und das ist unsere Bibliothek. Und Kouhei kennst du ja halbwegs." meine Naosuke und nahm Kouhei das Buch weg, in das er gerade vertieft war. "Kouhei, darf ich dir Naoki vorstellen?"
Nach oben
Autor Nachricht
sayuri-sama



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 02.02.2006
Beiträge: 2106
Wohnort: köln

BeitragVerfasst am: 20.12.2009, 00:57    Titel: Antworten mit Zitat

kouhei schreckte auf "naosuke!!" er schloss für einen augenblick die augen
"erschreck mich nciht so! irgendwann bekomm ich ncoh einen herzinfakt!"
er richtete sich auf und verzog kurz vor schmerz das gesicht... er hatte schon wider im stehen gelesen... sein rücken knackte einmal und er nahm die brille ab,.
"hallo naoki! schön das du hier bist" meinte er freundlich zu dem jungen
_________________
Hinter jeder Ecke lauern viele Richtungen.


Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.

Star mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Autor Nachricht
InuKy
Gast






BeitragVerfasst am: 20.12.2009, 01:00    Titel: Antworten mit Zitat

"Wenn ich dich angesprochen hätte, dann hättest du mich nicht gehört." meine Naosuke freundlich und seufzte leise, als er es knacken hörte. Das würde sich wahrscheinlich nie ändern.
Naoki blickte Kouhei an und nickte leicht. "Hallo Kouhei." meinte er leise. Er wusste nicht, was er sagen sollte.
Nach oben
Autor Nachricht
sayuri-sama



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 02.02.2006
Beiträge: 2106
Wohnort: köln

BeitragVerfasst am: 20.12.2009, 01:06    Titel: Antworten mit Zitat

kouhei sah etwas verlegen zu naosuke "ja, da hast du wohl recht.es war aber recht spannend gerade.. nicht das es mich weiterbringen würde..." er seufzte,sah dann naoki wieder an
"wie gefällt dir dein zimmer?"
_________________
Hinter jeder Ecke lauern viele Richtungen.


Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.

Star mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Autor Nachricht
InuKy
Gast






BeitragVerfasst am: 20.12.2009, 01:09    Titel: Antworten mit Zitat

"Mir gefällt das Zimmer wirklich gut. So groß war die Wohnung von mir und meiner Mutter." meinte er dann und schaute sich in der Bibliothek um.
"So viele Bücher und sie gehören alle dir?" Naoki las wirklich sehr gerne, auch wenn man es ihm nicht ansah.
Nach oben
Autor Nachricht
sayuri-sama



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 02.02.2006
Beiträge: 2106
Wohnort: köln

BeitragVerfasst am: 20.12.2009, 01:12    Titel: Antworten mit Zitat

kouhei folgte seinem blick "oh ja! und ich habe sie fast alle gelesen" lächelte er und sah wieder zu naoki. "du darfst dich gern daran bedienen und die sammlung auch vergrößern, wenn du magst."
sein blick wanderte von naoki zu naosuke und sein lächelnd wurde deutlicher.
_________________
Hinter jeder Ecke lauern viele Richtungen.


Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.

Star mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Autor Nachricht
InuKy
Gast






BeitragVerfasst am: 20.12.2009, 01:15    Titel: Antworten mit Zitat

Naosuke war erstaunt, dass sein Sohn las. Das sah nur Kouhei ihm an.
"Wirklich? Cool!" meinte Naoki und lächelte mal.
Nach oben
Autor Nachricht
sayuri-sama



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 02.02.2006
Beiträge: 2106
Wohnort: köln

BeitragVerfasst am: 20.12.2009, 01:17    Titel: Antworten mit Zitat

"aber natürlich!" erwiderte kouhei
"was genau liest du denn gern?"

die küchenhilfe klopfte und trat ein. sie verneigte sich. "guten tag..." meinte sie dabei, sah alle drei der reihe nach an. "master naosuke.. es gibt probleme mit der lieferung der einkäufe..könnten sie wohl kuruz in die küche kommen?"
_________________
Hinter jeder Ecke lauern viele Richtungen.


Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.

Star mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Autor Nachricht
InuKy
Gast






BeitragVerfasst am: 20.12.2009, 01:21    Titel: Antworten mit Zitat

Naosuke schaute zur Küchenhilfe und nickte. "Ich komme sofort." Und schon war er weg, aber er sagte noch zu Kouhei: "Kümmere dich kurz um Naoki."

"Ich lese gerne Krimis, alles über Geschichte." Er reagierte nicht, als sein Vater ging. Zwar hatte er es gehört, aber er wollte nicht reagieren.

(ich werd off gehen ... mir ist richtig kalt geworden und spüre meine finger kaum noch)
Nach oben
Autor Nachricht
sayuri-sama



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 02.02.2006
Beiträge: 2106
Wohnort: köln

BeitragVerfasst am: 20.12.2009, 01:23    Titel: Antworten mit Zitat

(wollte ich dir auch gerade sagen!
schalf gut süße. wir schreiben morgen weiter :D)

kouhei sah zu naosuke und nickte ncoh, bevor er weg war.
er sah dann wieder zu naoki. "du scheinst deinen dad nicht sonderlich zu mögen." meinte er,während er sich wegdrehte,einen leiter hochkletterte und 2 bücher hervorholte. damit kam er wieder runter.
"hier! vielleicht kennste die schon. es sind meine lieblingsgeschichtsbücher"
_________________
Hinter jeder Ecke lauern viele Richtungen.


Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.

Star mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Autor Nachricht
InuKy
Gast






BeitragVerfasst am: 20.12.2009, 01:26    Titel: Antworten mit Zitat

(ja bis dann süße ^^ *knuddl*)

Naoki blickte Kouhei an. "Ich kenne ihn nicht. Bis vor kurzem wusste ich nicht mal, dass ich einen Vater hatte." Als Kouhei ihm Bücher gab, lächelte. "Das eine kenn ich, das hab ich gelesen. Aber das andere kenn ich noch nicht."
Nach oben
Autor Nachricht
sayuri-sama



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 02.02.2006
Beiträge: 2106
Wohnort: köln

BeitragVerfasst am: 20.12.2009, 01:31    Titel: Antworten mit Zitat

kouhei seufzte leise "das mit der familie kenne ich! allerdings wirst du deinen dad mögen, da bin cih sicher" er nahm das bcuh, das naoki kannte und stellte es wieder weg.
sein blick viel auf den garten
"du darfst dich überall im haus frei bewegen,aber ich würde es bevorzugen,wenn du mein schalfzimmer und badezimmer nciht als spielplatz ansehen würdest. ich weiß nicht,wo du mit nao-san schon überall warst. im keller ist ein whirlpool neben der saune und im erdgeschoss,vom wohnzimmer aus,kannste durch den pool bis nach draußen schwimmen."
_________________
Hinter jeder Ecke lauern viele Richtungen.


Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.

Star mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Autor Nachricht
InuKy
Gast






BeitragVerfasst am: 20.12.2009, 12:36    Titel: Antworten mit Zitat

"Ob ich ihn mögen werde, kann ich nicht versprechen." meinte Naoki und folgte dann Kouheis Blick leicht. "Naosuke hat mir alles spweit gezeigt." Naoki nannte seinen Vater nicht Vater. Schließlich kannte er ihn nicht wirklich. Und außerdem sah er ihn noch nicht als Vater an.
Nach oben
Autor Nachricht
sayuri-sama



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 02.02.2006
Beiträge: 2106
Wohnort: köln

BeitragVerfasst am: 20.12.2009, 16:31    Titel: Antworten mit Zitat

"für mich war er jedenfalls so eine art ersatzvater!" kouhei drehte sich weg. seine augen leuchten leicht gold, weil er sich an seinen eigenen vater erinnerte. er wollte nihct, das naosuke das sah, war sich aber nicht sicher, ob er sich schnellgenug weggeschaut hatte.
"ich weiß nicht,ob du noch zur schule gehst oder nicht! naosuke wird sich sicher um einen schulplatz oder einen privatleher kümmern, denke ich!"
eratmete tief durch. "spielst du ein instrument?" versuchte er sich abzulenken
_________________
Hinter jeder Ecke lauern viele Richtungen.


Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.

Star mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Autor Nachricht
InuKy
Gast






BeitragVerfasst am: 22.12.2009, 22:24    Titel: Antworten mit Zitat

(Ich schreib nebenbei noch etwas für nen Kumpel)

Naoki blickte Kouhei an und meinte dann traurig: "Für dich war er wenigstens da. Als ich ihn gebraucht habe, kannte ich ihn nicht mal." Auch wenn es nicht so aussah, hatte Naoki keine leichte Kindheit gehabt. Auf die Schule die er gegangen war, war es üblich gewesen, dass der Vater die Kosten bezahlt hatte. Aber bei ihm war es die Mutter. Er hatte darunter gelitten, dass er keinen Vater gehabt hatte. "Ja ich gehe noch zur Schule. Ein Privatlehrer?" fragte er erstaunt. "Sowas gibt es?" Er hatte zwar etwas davon gehört, aber er hatte nicht gewusst, dass es sowas wirklich noch gabt. Kurz schwieg er, ehe Naoki antwortete: "Ein Instrument? Ja ... Klavier." Das hatte sich seine Mutter gewünscht und zu seiner Mutter hatte Naoki ein ganz besonderes Verhältnis gehabt.
Nach oben
Autor Nachricht
sayuri-sama



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 02.02.2006
Beiträge: 2106
Wohnort: köln

BeitragVerfasst am: 22.12.2009, 22:31    Titel: Antworten mit Zitat

"erstens war es sein job, für mich da zu sein, zum anderen solltest du das mal direkt mit ihm klären!" ihn überkam schon wieder wut. hatte keine ahnung und brabbelte mit so einem unterton daher, das ihm fast schlecht wurde...
"ja einen privatleher... es ist ir leider nicht möglich in einem klassenraum zu sitzen und dem unterricht zu folgen. ich denke, du kannst mit mir zusammen lernen!"
er atmete tief durch "spielst du klavier, oder willst dus lernen?"
_________________
Hinter jeder Ecke lauern viele Richtungen.


Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.

Star mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Autor Nachricht
InuKy
Gast






BeitragVerfasst am: 22.12.2009, 22:35    Titel: Antworten mit Zitat

"Irgendwann ja. Erstmal muss ich darüber hinweg, dass ich überhaut einen Vater habe. Weißt du wie das ist, 18 Jahre lang zu denken, dein Vater interessiert sich nicht für dich oder wollte nichts mehr mit dir zu tun haben und auf einmal hast du einen Vater?" Naoki blickte Kouhei als erstes wütend an, ehe er ruhiger meinte: "Ich spiele Klavier."
Nach oben
Autor Nachricht
sayuri-sama



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 02.02.2006
Beiträge: 2106
Wohnort: köln

BeitragVerfasst am: 22.12.2009, 22:38    Titel: Antworten mit Zitat

"Das ist deine meinung, die nicht die fakten entspircht!" knurrte kouhei, dessen augen so wütend funkelte und golden waren, dass er mühe hatte, sich nciht gleich in odokeru zu verwandeln und dem kleinen den hals umzudrehen!!
"ich würde es gern einmal hören!" meinte er versucht freundlich, nachdem er erneut tief durchgeatmet hatte
_________________
Hinter jeder Ecke lauern viele Richtungen.


Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.

Star mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Autor Nachricht
InuKy
Gast






BeitragVerfasst am: 22.12.2009, 22:48    Titel: Antworten mit Zitat

Wuttränen schoßen in Naokis Augen. Er hatte doch gar keine Ahnung, wie er sich fühlte. Anscheinend hatte keiner davon eine Ahnung!
Überrascht schaute er Kouhei an. "Was? Du willst mich spielen hören?" Das ... hatte bisher keiner von ihm gewollt.
Nach oben
Autor Nachricht
sayuri-sama



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 02.02.2006
Beiträge: 2106
Wohnort: köln

BeitragVerfasst am: 22.12.2009, 22:55    Titel: Antworten mit Zitat

"ja! das klavier steht unten im musikzimmer! ich zeigs dir. folge mir bitte!"
er ging vor, ohne noch etwas zu sagen! er war sauer... gnadenlos sauer... er hatte gerde nicht übel lust einen boxsack zu maltretieren...
_________________
Hinter jeder Ecke lauern viele Richtungen.


Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.

Star mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Autor Nachricht
InuKy
Gast






BeitragVerfasst am: 22.12.2009, 22:57    Titel: Antworten mit Zitat

Naoki folgte ihm schweigend. Gerade hatte er mit der Wut und mit seinen Gefühlen zu kämpfen.
Keiner verstand ihn ... mal wieder. Dieses Gefühl wurde er nicht los.
Als sie dann unten ankamen, erblickte Naoki das Klavier.
"Das ... ist ... wunderschön." meinte er leise und ging zu dem Klavier hin.
Vorsichtig strich er über das Holz.
Nach oben
Autor Nachricht
sayuri-sama



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 02.02.2006
Beiträge: 2106
Wohnort: köln

BeitragVerfasst am: 22.12.2009, 23:06    Titel: Antworten mit Zitat

Kouhei musste schmunzeln "ja... es war sehr teuer.. aber ich habe nie gern darauf gespielt.. ich wurde gezwungen es zu spielen... ich spiele lieber..."
er ging an den schrank gegenüber und holte einen koffer herraus. darin befand sich eine schwarze geige. "die hier!" er zeigte sie naoki
im raum befanden sich jede menge koffer und musikinstrumente in den schränken. außerdem standen in einer ecke mehrere notenständer
_________________
Hinter jeder Ecke lauern viele Richtungen.


Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.

Star mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Autor Nachricht
InuKy
Gast






BeitragVerfasst am: 22.12.2009, 23:09    Titel: Antworten mit Zitat

Naoki lächelte etwas. "Ich durfte mir aussuchen. Entweder Geige oder Klavier. Darf ich?" fragte er und deutete auf das Klavier.
Nach oben
Autor Nachricht
sayuri-sama



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 02.02.2006
Beiträge: 2106
Wohnort: köln

BeitragVerfasst am: 22.12.2009, 23:11    Titel: Antworten mit Zitat

"aber natürlich!"
seine augen waren immerncoh gold
er wartet bis naoki sich setzte und stellte sich, immernoch die geige in der hand, daneben
_________________
Hinter jeder Ecke lauern viele Richtungen.


Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.

Star mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Autor Nachricht
InuKy
Gast






BeitragVerfasst am: 22.12.2009, 23:22    Titel: Antworten mit Zitat

Naoki bemerkte das, aber er dachte sich nichts dabei.
Deswegen setzte er sich und fing dann an, ein bekanntes Lied zu spielen.
Nach oben
Autor Nachricht
sayuri-sama



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 02.02.2006
Beiträge: 2106
Wohnort: köln

BeitragVerfasst am: 22.12.2009, 23:24    Titel: Antworten mit Zitat

kouhei kannte es! er atmete in dem rhythmus der musik mit und als er sich wieder etwas mehr beruhigt hatte, setzte er an und spielte mit
_________________
Hinter jeder Ecke lauern viele Richtungen.


Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.

Star mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Autor Nachricht
InuKy
Gast






BeitragVerfasst am: 22.12.2009, 23:28    Titel: Antworten mit Zitat

Naoki schloss die Augen und spielte das Lied weiter.
Es war eines seiner Lieblingslieder.
Beim Klavier spielen konnte er alles vergessen.
Nach oben
Autor Nachricht
sayuri-sama



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 02.02.2006
Beiträge: 2106
Wohnort: köln

BeitragVerfasst am: 22.12.2009, 23:32    Titel: Antworten mit Zitat

acuh koauhei mochte gern spielen.. das lied war nicht unbedingt sien lieblingslied... aber er konnte es spielen.
er schloss die augen und genoss die musik, die ihn immerwieder beruhigte..
naosuke würde sie heir sicher finden
_________________
Hinter jeder Ecke lauern viele Richtungen.


Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.

Star mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Autor Nachricht
InuKy
Gast






BeitragVerfasst am: 22.12.2009, 23:36    Titel: Antworten mit Zitat

Naosuke folgte der Musik, als er die beiden suchte. Unten angekommen, schaute er den beiden zu, wie sie zusammen musizierten.
Naoki war dann mit dem Lied am Ende und schaute auf die Tasten. "Was würdest du jetzt spielen?"
Nach oben
Autor Nachricht
sayuri-sama



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 02.02.2006
Beiträge: 2106
Wohnort: köln

BeitragVerfasst am: 22.12.2009, 23:40    Titel: Antworten mit Zitat

kouhei sah naoki an... er interessierte sich anscheinend auch für seinen geschmack. "für elise in der peppigen version oder claire de lune oder das totoro lied..." er blätterte ein wenig in den noten "kennst du was davon?"
_________________
Hinter jeder Ecke lauern viele Richtungen.


Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.

Star mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Autor Nachricht
InuKy
Gast






BeitragVerfasst am: 22.12.2009, 23:42    Titel: Antworten mit Zitat

"Elise. Beide Versionen." meinte er und schaute Kouhei an. "Die beiden anderen kenn ich nicht. Aber ich könnte sie lernen."
Nach oben
Autor Nachricht
sayuri-sama



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 02.02.2006
Beiträge: 2106
Wohnort: köln

BeitragVerfasst am: 22.12.2009, 23:48    Titel: Antworten mit Zitat

kouhei lächelte. langsam wurde seine augen wieder braun
"ich denke du wirst hier sicher genug noten finden! und du darfst das piano jederzeit nutzen. der raum isolliert, also keine panik, wenn du mal nachts um 12 spielen willst, dich hört keiner, wenn türen udn fenster zu sein! ^^ desweiteren."
er ging zum regal und öffente eine tür. dahinter befanden sich einige koffer
er zeigt mit dem bogen darauf "findest du hier eine meng instrumente. eine querflöte, blockflöte, klarinette, tuba, trompetet"
er schloss den schrank "schlagzeug" er deutete auf die ecke
"und dahinten sind noch bass, gitarre und diverse anderen streichinstrumente. irgendwo in einer von den klappen" er deutet auf die lange klappen klurz vor dem boden "sind auch noch 2 keyboards... die aber selten jemand nuttz, da wir ja das klavier haben!"
er stellte sich wieder zu ihm "in dem schrank neben der tür sind überigends nur noten!"
er legte ihm für elise er in normal und daneben die schnelle version für klavier hin. seine noten kannte er
_________________
Hinter jeder Ecke lauern viele Richtungen.


Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.

Star mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Autor Nachricht
InuKy
Gast






BeitragVerfasst am: 22.12.2009, 23:52    Titel: Antworten mit Zitat

Naoki hörte ihm interessiert zu. Die Musik war etwas, wohin er sich geflüchtet hatte. Und weil es ihm mit seiner Mutter verband.
Kurz schaute er über die Noten und lächelte. "Dann wollen wir mal."
Und schon spielte er los. Er liebte es auf dem KLavier zu spielen.

Naosuke sah das seinem Sohn an und lächelte leicht.
Denn er spielte auch gerne Klavier.
Nach oben
Autor Nachricht
sayuri-sama



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 02.02.2006
Beiträge: 2106
Wohnort: köln

BeitragVerfasst am: 22.12.2009, 23:55    Titel: Antworten mit Zitat

Kouhei bemerkte naosuke und nickte ihm auffordernd zu. er sollte mitspielen, die noten kannte er auch.
er stimmte bei naoki mit ein und lächelte leicht. es klang gar nciht so schlecht zusammen
_________________
Hinter jeder Ecke lauern viele Richtungen.


Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.

Star mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Autor Nachricht
InuKy
Gast






BeitragVerfasst am: 22.12.2009, 23:58    Titel: Antworten mit Zitat

Ohne zu Zögern setze sich Naosuke neben Naoki und begann mit den beiden zu spielen.
Naoki war erstaunt, dass Naosuke auch Klavier spielte. Damit hatte er nicht gerechnet. Ohne aber zu stolpern spielte er weiter.
Nach oben
Autor Nachricht
sayuri-sama



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 02.02.2006
Beiträge: 2106
Wohnort: köln

BeitragVerfasst am: 23.12.2009, 00:00    Titel: Antworten mit Zitat

kouhei war begeistert.
es klang sooo genial. am liebsten hätte er es aufgenommen.
sie spielten es zuende. "und jetzt das schnellere!"
_________________
Hinter jeder Ecke lauern viele Richtungen.


Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.

Star mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Autor Nachricht
InuKy
Gast






BeitragVerfasst am: 23.12.2009, 00:03    Titel: Antworten mit Zitat

Sofort ging Naoki in das schnellere Lied über. Genauso auch Naosuke. Naoki bemerkte nicht, dass beide gleichnschnell spielten. Auch für ihn war das gerade eine schöne Erinnerung. Aber das wollte er natürlich nicht zugeben.
Nach oben
Autor Nachricht
sayuri-sama



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 02.02.2006
Beiträge: 2106
Wohnort: köln

BeitragVerfasst am: 23.12.2009, 00:08    Titel: Antworten mit Zitat

kouhei war zufrieden. ihm gefiel das sehr.
eine dame trat ein und bleib neben kouhei stehe
"sir... telefon" flüstert sie ihm zu.
kouhei nickte, gab ihr das instrument und ging aus dem raum.
sie legte es in den jkoffer zurück undverließ den raum ebenfalls. sie shcloss die tür hinter sich.
_________________
Hinter jeder Ecke lauern viele Richtungen.


Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.

Star mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Autor Nachricht
InuKy
Gast






BeitragVerfasst am: 23.12.2009, 00:18    Titel: Antworten mit Zitat

Naoki hörte nach einer kurzen Weile auf. Die Hände immernoch auf den Tasten, starrte er diese an.
Naosuke ließ seine Hände sinken und blickte seinen Sohn von der Seite an. "Du spielst sehr gut." meinte er leise. "Midori hatte mir erzählt, dass du Klavier spielst."
"Warum weißt du das? Aber warum wusste ich nicht, dass es dich gab?" fragte Naoki direkt. Wie sein Vater war er direkt und ehrlich.
Naosuke seufzte leise. "Du wirst mir wahrscheinlich eh nicht glauben."
"Warum hast du uns eigentlich verlassen? Und wieso erfahr ich jetzt erst, dass ich eine Vater habe?" In Naoki brannten viele Fragen, auf die er gerne eine Antwort hätte.
Kurz schwieg Naosuke, ehe er meinte: "Deine Mutter wollte nicht, dass ich sie unterstützte. Wir hatten schließlich nur eine Affäre und sie war schon in Nagoya, als sie wusste, dass sie von mir schwanger war. Aber sie wollte sich nicht helfen lassen. Sie meinte für dich wäre es das beste, wenn du nicht erfährst, wer dein Vater ist, dass es besser wäre, du hieltest mich für tot."
"DAS IST EINE LÜGE!" brüllte Naoki seinen Vater an. Dabei war er vom Hocker aufgesprungen. Ohne noch ein Wort zu sagen rannte er aus dem Raum raus.
Naosuke stand langsam auf und blickte ihm hinterher. //Er ist wie seine Mutter ... dickköpfig und stur.// Aber er musste dann lächeln. Gerade das hatte er irgendwie an Midori gemocht.
Nach oben
Autor Nachricht
sayuri-sama



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 02.02.2006
Beiträge: 2106
Wohnort: köln

BeitragVerfasst am: 23.12.2009, 00:25    Titel: Antworten mit Zitat

kouhei war gerade mti dem telefonieren fertig gerworden, als naoki an ihm vorbeirannte.
kouhei sah ihm irritiert nach, zuckte dann mit den achseln. er ging wieder zu naosuke.
er seufzte, lehnte sich leicht gegen seinen butler. "nao-san... mein privatlehre hat angerufen, er kann heute nicht, meinte aber, er versucht morgen wieder da zu sein. er hat wohl einen unfall mit dem wagen oder so. jedenfalls wie soll es mit naoki weitergehen? soll er zur schule? oder auch privatunterricht?"
_________________
Hinter jeder Ecke lauern viele Richtungen.


Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.

Star mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Autor Nachricht
InuKy
Gast






BeitragVerfasst am: 23.12.2009, 00:28    Titel: Antworten mit Zitat

Naosuke schaute zu Kouhei und meinte: "Es wäre gut, wenn er Privatunterricht nehmen würde. Midori meinte, er hatte Probleme in der Schule gehabt. Aber er wollte nie darüber reden." Naosuke war wirklich froh, dass Naoki hier war.
Nach oben
Autor Nachricht
sayuri-sama



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 02.02.2006
Beiträge: 2106
Wohnort: köln

BeitragVerfasst am: 23.12.2009, 00:30    Titel: Antworten mit Zitat

er nickte "ok! aber ich warne dich! er treibt mich in den wahnsinn... seit er hier ist, ist odo 1 mal erschienen und 1 mal kurz davor gewesen. ich werde mich wohl von ihm fernhalten!"
er seufzte kellertief, stellte sich weider gerade hin und streckte sich
"ich werde wohl noch ne weile lesen... vielleicht finde ich dabei meine ruhe!"
_________________
Hinter jeder Ecke lauern viele Richtungen.


Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.

Star mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Autor Nachricht
InuKy
Gast






BeitragVerfasst am: 23.12.2009, 00:34    Titel: Antworten mit Zitat

"Sei nicht sauer auf Naoki. Er kann nichts dafür. Midori hat ihm anscheinend nie etwas über mich erzählt. Und dadurch glaubt er mir nicht. Dabei ist er mir und ihr so ähnlich."
Nach oben
Autor Nachricht
sayuri-sama



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 02.02.2006
Beiträge: 2106
Wohnort: köln

BeitragVerfasst am: 23.12.2009, 00:38    Titel: Antworten mit Zitat

"und wie sollen wir ihn glaubend machen?" fragte kouhei und sah naosuke direkt an "hast du keine unterlagen, schriftverkehr mit midori oder ähnliches?"
_________________
Hinter jeder Ecke lauern viele Richtungen.


Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.

Star mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    YaYuMa Foren-Übersicht -> Shonen Ai Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 24, 25, 26  Weiter
Seite 3 von 26

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Last Love (Shojo ai) TaiHunt Fanficts 7 11.07.2006, 13:17


Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBTech Template by © 2003-04 MDesign


BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz