FAQ Suchen Mitgliederliste Benutzergruppen Profil Einloggen, um private Nachrichten zu lesen
YaYuMa Foren-Übersicht  Login  Registrieren
YaYuMa



 

Krieg in spielen zu extrem?



 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    YaYuMa Foren-Übersicht -> Politik und Weltgeschehen
 

 
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
TaiHunt



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 10.07.2006
Beiträge: 2250
Wohnort: Thüringen/Blechhammer

BeitragVerfasst am: 25.11.2009, 19:42    Titel: Krieg in spielen zu extrem? Antworten mit Zitat

Moin auch,

ich hab mir grad den neuen COD modern warfare 2 gekauft und bin gleichzeitig geschockt und fasziniert gewesen.

http://www.amazon.de/Call-Duty-Modern-Warfare-Deutsch/dp/B002GHB2O8/ref=sr_1_2?ie=UTF8&s=videogames&qid=1259173118&sr=8-2

schon im ersten teil wurde heis diskutiret o die gewalt nicht doch zu extrem sei und die geschichte zu sehr an der wirklichkeit nagen würde. Damals spielete mal den zur damaligen zeit angehenden Irakkrieg mit wie er wirklich agelaufen ist und man bekam das leid am eigenen leibe mit. Schlimm war vor allen die szene wo einer der eiden Helden in der Mitte des spieles Stirbt, wo man sich doch grade an ihn gewöhnt hatte und sonst kein problem hatte andre menschen zu tötet.

Jetzt im neuen teil, der an die geschehnisse anknüpft wird alles noch einen extremen Tick härter und ich musste sogar zum ersten mal in meinem Leben einen Ausweis vorzeigen da das spiel unter extremen verschluss gehaten wurde. Da bei sticht vor allen ein Flughafen LVL heraus in dem man undercover mit ansehen muss wie ein russischer Terrorist ein massaker an einem Flughafen anrichtet und man selbst durfte nicht einschreiten sondern musste teilweise mithelfen. durch die grafik und die packende Atmospfäre ging vor allen dieses LVL unter die Haut und ich verspürte einen richtigen rang diesen Arsch seler eine Kugel in den Kopf jagen zu dürfen. Auch fraglich ist der aschnitt in den eine Liebgewonnenfigur in der Mitte von seinem Komandanten verraten wird und ei leendigen Leibe verbrannt wird. Durch HD gleich doppelt so faszinirend wier auch grausam.


Moralisches Dilemma?


Video: Die ersten zehn Spielminuten.
Der Spielbeginn ist typisch für Call of Duty: Zuerst ein simples Tutorial (in dem man dieses Mal keinen Anfänger spielt, sondern stattdessen frischen Rekruten ein paar Tricks wie Hinlegen und Abdrücken zeigen muss), gefolgt von einem Hindernisparcours, der einem nach Abschluss einen Schwierigkeitsgrad vorschlägt. Dieses Angebot kann man natürlich ignorieren; falls man die anfängliche Entscheidung im Laufe des Spiels bereut, kann man den Herausforderungsgrad auch jederzeit wechseln. Was sich ebenfalls nicht geändert hat, ist der Sprung zwischen verschiedenen Protagonisten. Dieses Mal schlüpft man in die Haut von drei Soldaten, zwischen deren Einsätzen man immer wieder wechselt. Moment, das muss korrigiert werden: Für eine Mission übernimmt man die Polygonhülle eines vierten Kämpfers, der als Undercover-Agent einen russischen Terror-Ring unterwandert - und der damit zum Helden der kontroversesten Mission des Spiels wird.

Dieses Wissen sollte man im Hinterkopf behalten, wenn man Call of Duty: Modern Warfare 2 (MW2) startet, denn Entwickler Infinity Ward kitzelt von der ersten Sekunde an scheinbar an der moralischen Toleranz: Da wird allen Ernstes mit militärischem Zack in der Stimme etwas wie »Wir sind die mächtigste Militärmacht in der Geschichte der Menschheit. Jeder Kampf gehört uns!« schwadroniert, da wird die Patriotismus-Keule offensichtlich derart primitiv geschwungen, dass es für manche genug sein kann, angewidert den Raum zu verlassen - und das war nur das Intro. »Scheinbar« und »offensichtlich« haben hier aber schon ihren Sinn, denn es steckt weitaus mehr erzählerische Eleganz in dem Spiel, als man im ersten Moment vermuten möchte. Im Laufe der Zeit wächst auf einmal ein doppelter Story-Boden heran, spätestens im letzten der drei Kapitel gewinnt die Erzählung deutlich an Fahrt und Substanz - und auf ein Mal ergibt all die heiße Luft, all das nationalistische Schwadronieren einen Sinn! Wir werden hier natürlich nichts spoilern, aber so viel sei gesagt: MW2 wird kaum einen Literaturpreis gewinnen - aber wer seine Freude an Romanen von Tom Clancy, John Grisham oder Robert Ludlum hat, der wird sich auch hier während des Abspanns zufrieden zurücklehnen. Das Spiel, das fünf Jahre nach den Geschehnissen des Erstlings in einer Alternativrealität spielt, in der die USA und Russland Krieg führen, ist nicht ganz so Schwarz-Weiß gestrickt, wie man am Anfang denken könnte.

Aber lassen wir mal die entwickler sprechen:

http://www.youtube.com/watch?v=aF2DqwqPnhs

http://www.youtube.com/watch?v=0oR88uO1sKc&feature=related

und eine kurze Mission:

http://www.youtube.com/watch?v=C8e4crOjLfc

Achtung spoiler!!!! das packende ENDE:

http://www.youtube.com/watch?v=V4bBvq8GDXc

Meiner meinung nach ist dieses spiel ein Spiel das die meinungen extrem spalten wird. Der hohe gewaltgrad allerdings wird eine neuen Killer hervorbringen wie es einige medien schon abstempeln, den es zeigt und wie rieg nun mal ist....brutal und ohne happy end.

Ich für meinen Teil vertrete die meinung das Krieg in spielen und auch der Tot nicht realistischer genug sein kan um allen MöchtegernAngebern endlich mal zu zeigen wie werhlos man doch sein kan und wie schnell man sich doch nur vertescken möchte und etet das dieser Altraum doch endlich zu ende sein muss. Doch am ende steht im Krieg nur eine Frage: Sterben im Kampf oder feige Sterben, den sterben...dafür ist krieg gedacht...jedenfalls für die die ihn führen müssen.
_________________
Und menschliche gfühle kan man nicht verliren..man kan sie vergessen aber niemals verliren


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    YaYuMa Foren-Übersicht -> Politik und Weltgeschehen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Tags
Essen, Ford, Games, Laufen, Literatur, Mode, NES, Politik

Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBTech Template by © 2003-04 MDesign


BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz